Donnerstag, 9. April 2020

Zum vierten Siegel der Apokalypse

"Sollte es irgendwelche Götter geben, deren Hauptanliegen der Mensch ist, so können es keine sehr bedeutenden Götter sein."

Sir Arthur Charles Clarke (1917-2008)

OK, alter Halunke, damit sollte also geprüft werden, ob man den Erkenntnisprozess zumindest soweit abgeschlossen hat, dass man ernst genommen wird. Hier hatte ich das noch falsch verstanden, aber unsereiner sollte natürlich wissen, dass man zuerst sein eigenes Interesse (Schleichwerbung muss sein) zu verfolgen hat, was ja schon Adam Smith sagte. Auf der anderen Seite war von vornherein klar, dass ich diesen echt beschissenen Job nur nebenberuflich mache, was natürlich nicht heißt, dass die Gage nicht erhöht wird. Es bleibt bei 10^9 € (nach heutiger Kaufkraft) pro Monat, aber die Alleinherrschaft wird von 4 Jahre auf 8 Jahre verlängert. 4 Jahre wäre ohnehin etwas knapp, um diesen mittlerweile von der politischen Seifenoper völlig ruinierten Zustand in eine ernstzunehmende Zivilisation zu verwandeln, und 8 Jahre sollten reichen, damit man die lieben Untertanen dann sich selbst überlassen kann.

Bis heute glauben die Untertanen an "Himmel und Hölle" sowie "gut und böse", während man darüber schon seit 1980 die reine Wahrheit hören kann, und genau darum geht es im vierten der sieben Siegel der Apokalypse. Also nochmal zum Mitschreiben: Himmel und Hölle bedeutet Zinsgewinn und Zinsverlust, und wenn irgendein "großer Diktator" etwas von einer "Brechung der Zinsknechtschaft" faselt, dann glaubt das bitte nicht, wenn diese Witzfigur die dazu erforderliche Grundlagenliteratur nicht nur nicht liest, sondern sogar verbietet.

(Silvio Gesell) "In einer Autokratie genügt es, wenn ein Mann die Währungsfrage studiert. In der Demokratie muss das ganze Volk sich dieser Aufgabe unterziehen, wenn die Demokratie nicht den Demagogen verfallen soll."

Das als hinreichende Begründung, weshalb ihr jetzt 8 Jahre lang meine Alleinherrschaft ertragen müsst. Es wird eine fürchterliche Alleinherrschaft, weil ich eigentlich gar keine Lust dazu habe, also macht euch auf Einiges gefasst. Widerspruch dulde ich nicht und das habt ihr euch selbst verordnet, indem eure "Volksvertreter" die Zinsgeld-Ökonomie einfach ausgeknipst haben, ohne sich Gedanken darüber zu machen, dass man die Arbeitsteilung jetzt nur noch als Freiwirtschaft wieder anknipsen kann. Wollen wir mal sehen, wie lange ihr den ausgeknipsten Zustand noch durchhaltet; heute ist das vielleicht noch lustig, schon sehr bald nicht mehr.

Das war´s für heute; ich hab´noch was anderes zu tun...


Gott, 09.04.2020



Keine Kommentare:

Kommentar posten