Freitag, 21. Juni 2024

Wie aus Idioten Menschen werden

(Silvio Gesell, Nachwort zur 8. Auflage der NWO, 1929) Wer möchte nicht die köstlichen Güter des Bürgerfriedens und des Völkerfriedens genießen und dabei von den Zinsen seiner Kapitalien leben! Wer aber erkannt hat, daß solcher Wunsch eine Phantasterei ist, an dessen Erfüllung nur ganz naive Menschen glauben können, da Zinsen und Krieg Zwillingsschwestern sind, und wer nun vor der Alternative steht: entweder Zinsen und Krieg oder lohnende Arbeit und Frieden, der wird, wenn er wirklich christlich-friedlichen Sinnes ist, jubilierend für das letztere sich entscheiden.

Gott der HERR (Jahwe) = künstlicher Archetyp "Investor"
Erde und Himmel = Angebot (Waren) und Nachfrage (Geld)
Regen / Feuchtigkeit = Geldemission / Liquidität
Lebendiger Mensch = selbständiger Unternehmer
Garten Eden (Paradies) = freie (d. h. monopolfreie) Marktwirtschaft
Früchte tragende Bäume = Gewinn bringende Unternehmungen
Baum des Lebens (ez pri ose pri: "Baum, der Frucht ist und Frucht macht") = Geldkreislauf
Baum der Erkenntnis (ez ose pri: "Baum, der Frucht macht") = Geldverleih
Frucht vom Baum der Erkenntnis = Urzins (S. Gesell) / Liquiditätsprämie (J. M. Keynes)
Mann / Adam = Sachkapital / der mit eigenem Sachkapital arbeitende Kulturmensch
Frau / Eva = Finanzkapital / der in neues Sachkapital investierende Kulturmensch
Tiere auf dem Feld = angestellte Arbeiter ohne eigenes Kapital (Zinsverlierer)
Schlange = Sparsamkeit (die Schlange erspart sich Arme und Beine)
Tod = geistiger Tod durch religiöse Verblendung
gut oder böse = egoistisch und gebildet oder selbstsüchtig und eingebildet
Erbsünde = Privatkapitalismus (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz)
"die Frau gab ihrem Mann von der Frucht" = Übertragung des Urzinses auf das Sachkapital
"nackt" sein = mit eigener Arbeit Geld verdienen
"bekleidet" sein = als Investor von der Arbeit anderer Zins erpressen (lat.: vestis = Kleidung)
"als der Tag kühl geworden war" = Abkühlung der Konjunktur (beginnende Liquiditätsfalle)
"unter den Bäumen im Garten verstecken" = so tun, als wäre der Zins Lohn für eigene Leistung
"die Frau, die du mir zugesellt hast" = Abhängigkeit von zinsträchtiger Ersparnis
Nachkommen der Schlange / der Frau = Geldersparnisse / neue Sachkapitalien
Kopf der Schlange = Kapitalmarktzins (Sachkapitalrendite)
"unsereiner" = die nichts anderes zu tun haben, als sich an der Mehrarbeit anderer zu bereichern
Vertreibung aus dem Paradies =
Verlust der Unterscheidungsfähigkeit zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus
Cherubim = Denkblockaden

Es waren einmal 3G5 Idioten, die Idioten bleiben wollten und darum vor der Jahrtausendwende ausgestorben wären, weil der Krieg ihnen nur solange der Vater aller Dinge sein konnte, wie es noch keine Atomwaffen gab! Doch es wurde ihnen glaubhaft gemacht, dass nach 2001 der Himmel auf Erden auf sie wartet, und so gingen sie immer höhere finanzielle Risiken ein, bis sie sich auf 6G8 Idioten vermehrt hatten und die Blase platzte. Daraufhin erschien das Jüngste Gericht, das den Himmel auf Erden (Nachfrage äquivalent Angebot) explizit erklärte, sodass sie sich bedenkenlos mit den idiotischsten Maßnahmen, die es je gegeben hat und wie es auch keine idiotischeren mehr geben wird, bis auf 8G Idioten vermehrten. Und wenn jetzt die Blase platzt, wollen die Idioten lieber Menschen werden: Neues Grundgesetz
 

Dienstag, 18. Juni 2024

Dank der deutschen Hochleistungspolitik

Ohne das Jüngste Gericht, das den Himmel auf Erden (Nachfrage äquivalent Angebot) explizit erklärt, und ohne das Neue Grundgesetz (das alte GG ist seitdem ungültig und Deutschland befindet sich im rechtsfreien Raum), das den Geldkreislauf nach der Sintflut sofort wieder startet, wäre die Welt schon untergegangen, aber natürlich darf man für die Endzeitverlängerung...

Endzeit-Idiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion an eine Klimareligion zur "Begründung" einer idealen (d. h. extrem teuren und absolut nutzlosen) keynesianischen Maßnahme "Energiewende", um länger Zinsgeld benutzen zu dürfen (die Asylpolitik (*) ist auch nur Keynesianismus).
Covidiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion und der Klimareligion noch an eine Corona-Religion zur "Begründung" eines als Deflations-Notbremse wirkenden Lockdowns, um noch etwas länger Zinsgeld benutzen zu dürfen.
Russophobiot: glaubt zusätzlich an das Märchen vom "bösen Russen", womit er die faktische Nato-Osterweiterung zur hypothetischen "Russland-Westerweiterung" umdeuten und selbstzerstörerische Wirtschaftssanktionen "begründen" kann, die als Deflations-Notbremse 2te Brennstufe wirkend nochmal etwas länger die Benutzung von Zinsgeld erlauben.

(Noch ist das Finanzkasino geöffnet) Vier Umkehrpunkte sind auffällig, nach denen...
20.03.2020: Beginn des ersten "Corona"-Lockdowns
30.10.2020: Kurz vor Beginn des zweiten "Corona"-Lockdowns
04.03.2022: Beginn der Wirtschaftssanktionen "gegen" Russland
30.09.2022: Kurz nach der Sprengung der Nordstream-Pipelines
...der seitdem Dummheit abbildende Index jeweils erhöht wurde! ...keine Dankbarkeit erwarten (*).

Dank gebührt der deutschen Hochleistungspolitik, die mit den idiotischsten Maßnahmen, die es je gegeben hat und wie es auch keine idiotischeren mehr geben wird, es geschafft hat, die Endzeit so weit auszudehnen, dass die maximale Katastrophe jetzt mit Sicherheit allen auffällt:

(Einheitsübersetzung 1980 / Markus 13,19-20) Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird. Und wenn der Herr diese Zeit nicht verkürzen würde, dann würde kein Mensch gerettet; aber um seiner Auserwählten willen hat er diese Zeit verkürzt.

Die letzten 20 Jahre haben bewiesen, dass ein früherer und damit langsamerer Weltuntergang von Tag zu Tag als "neue Normalität" akzeptiert worden wäre, bis nach 20 Jahren "Mad Max"-Szenario für die letzten Idioten die Steinzeit wieder "normal" gewesen wäre! Nur wenn global der Zinsgeld-Kreislauf und damit die gesamte Arbeitsteilung in kürzester Zeit zusammenbricht und die reale kollektive Existenzangst größer wird als die seit Jahrtausenden eingebildete Angst vor dem "Verlust" der Religion, wird im kollektiv Unbewussten das nutzlose Programm Genesis gelöscht und die geistig Toten können mit dem selbständigen Denken anfangen. Bis The Mob Rules bleibt dafür nicht viel Zeit, aber es sollte reichen, einen Merksatz zu wiederholen: "Das Geld läuft nicht mehr um, also brauchen wir eine konstruktive Geldumlaufsicherung!"

 
Mit freiwirtschaftlichem Gruß

Stefan Wehmeier, 18.06.2024 
 

Sonntag, 16. Juni 2024

Nach uns die Sintflut?

(Sach- und Finanzkapital in der Marktwirtschaft) Tod = geistiger Tod durch religiöse Verblendung
Vertreibung aus dem Paradies =
Verlust der Unterscheidungsfähigkeit zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus

Geistig Toten – die nicht wissen, was die Erbsünde ist – ist es ziemlich egal, ob die Welt untergeht, solange es nur "die anderen" betrifft (also nicht die ganze Welt untergeht) oder das Ereignis weit genug in der Zukunft liegt, dass nur die Nachkommen verhungern. Alle, deren Existenzerwartung heute noch nicht vor dem Ablauf steht, können jedoch sicher sein, dass sie den Weltuntergang erleben werden, denn... (Einheitsübersetzung 1980 / Matthäus 24,37-41) wie es in den Tagen des Noach war, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein. Wie die Menschen in den Tagen vor der Flut aßen und tranken und heirateten, bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging, und nichts ahnten, bis die Flut hereinbrach und alle wegraffte, so wird es auch bei der Ankunft des Menschensohnes sein. Dann wird von zwei Männern, die auf dem Feld arbeiten, einer mitgenommen und einer zurückgelassen. Und von zwei Frauen, die mit derselben Mühle mahlen, wird eine mitgenommen und eine zurückgelassen. (NHC III,5) … Wenn jemand nicht zuerst das Wasser kennt, kennt er nichts. Denn was nützt es ihm, wenn er darin getauft wird? … Jemand, der nicht kennen wird die Wurzel der Schlechtigkeit, ist ihr kein Fremder.

Wasser = liquides Zinsgeld
Wurzel der Schlechtigkeit = Zinsnahme
Mann und Frau = Sach- und Finanzkapital
Flut = Liquiditätsfalle (Geldstillstand), wenn durch Sachkapitalvermehrung die Sachkapitalrendite (Kopf der Schlange) unter die Liquiditätspräferenzgrenze fällt (>> erste "Gottesstrafe", Gen 3,15)

Ohne das Jüngste Gericht, das den Himmel auf Erden (Nachfrage äquivalent Angebot) explizit erklärt, und ohne das Neue Grundgesetz (das alte GG ist seitdem ungültig und Deutschland befindet sich im rechtsfreien Raum), das den Geldkreislauf nach der Sintflut sofort wieder startet, wäre die Welt schon untergegangen, aber natürlich darf man für die Endzeitverlängerung...

Endzeit-Idiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion an eine Klimareligion zur "Begründung" einer idealen (d. h. extrem teuren und absolut nutzlosen) keynesianischen Maßnahme "Energiewende", um länger Zinsgeld benutzen zu dürfen (die Asylpolitik (*) ist auch nur Keynesianismus).
Covidiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion und der Klimareligion noch an eine Corona-Religion zur "Begründung" eines als Deflations-Notbremse wirkenden Lockdowns, um noch etwas länger Zinsgeld benutzen zu dürfen.
Russophobiot: glaubt zusätzlich an das Märchen vom "bösen Russen", womit er die faktische Nato-Osterweiterung zur hypothetischen "Russland-Westerweiterung" umdeuten und selbstzerstörerische Wirtschaftssanktionen "begründen" kann, die als Deflations-Notbremse 2te Brennstufe wirkend nochmal etwas länger die Benutzung von Zinsgeld erlauben.

(Noch ist das Finanzkasino geöffnet) Vier Umkehrpunkte sind auffällig, nach denen...
20.03.2020: Beginn des ersten "Corona"-Lockdowns
30.10.2020: Kurz vor Beginn des zweiten "Corona"-Lockdowns
04.03.2022: Beginn der Wirtschaftssanktionen "gegen" Russland
30.09.2022: Kurz nach der Sprengung der Nordstream-Pipelines
...der seitdem Dummheit abbildende Index jeweils erhöht wurde! ...keine Dankbarkeit erwarten (*). 
 

Freitag, 14. Juni 2024

Aus Religionen lernen

Gustave Le Bon (Psychologie der Massen) "Der Anteil des Unbewussten an unseren Handlungen ist ungeheuer und der Anteil der Vernunft sehr klein."

Mittlerweile sollten im besten Deutschland aller Zeiten alle Untertanen der Zinsgeld-Religion – bis auf deren untertänigste Untertanen – begriffen haben, dass es den "anthropogenen Klimawandel" genauso wenig gibt wie es je eine "Corona-Pandemie" gegeben hat, und dass der "böse Russe" sicher nicht schuld ist an unserem Energieproblem. Ein ausgesprochenes Begriffs-Defizit besteht allerdings noch in der Frage (die sich die meisten gar nicht stellen), warum das Volk der Dichter und Denker noch immer zum großen Teil links-grün versifft ist und warum es überhaupt eine Klima-Religion, eine Corona-Religion und das Märchen vom "bösen Russen" gibt oder gegeben hat.

Religionen sind Programmierungen des kollektiv Unbewussten für die psychologische Anpassung an eine noch fehlerhafte Arbeitsteilung. Alle arbeitsteiligen Kulturen sind bisher aus Religionen heraus entstanden, d. h. durch die Programmierung von Untertanen. Niemand kann sich durch "Unglaube" von einer Religion befreien und Diskussionen zwischen Gläubigen und Ungläubigen sind pure Zeitverschwendung. Es müssen der Initiator und die Intention einer Religion erkannt und verstanden werden, um sich von der Religion zu befreien (Erkenntnisprozess der Auferstehung), und nur dadurch lässt sich der Anteil der Vernunft an den eigenen Handlungen erhöhen.

Der Initiator der Zinsgeld-Religion war Moses als Begründer der Marktwirtschaft, und die Intention war, das arbeitende "von Gott auserwählte Volk" dumm genug für das Übergangsstadium der kapitalistischen Marktwirtschaft (Zinsgeld-Ökonomie) zu machen, da Moses noch nicht wusste, wie die monopolfreie Marktwirtschaft (Paradies) ohne Privatkapitalismus (Erbsünde) zu verwirklichen ist. Das wusste erst Jesus von Nazareth, der aber von der Masse so unverstanden blieb wie 19 Jahrhunderte später Silvio Gesell, weil vor 2600 Jahren das Programm Genesis auf fatale Weise geändert wurde, was die Erbsünde zum "Sinn des Lebens" und den Krieg zum Vater aller Dinge machte. Folglich begann die Endzeit des zivilisatorischen Mittelalters der Zinsgeld-Ökonomie, als die atomare Abschreckung den dritten Weltkrieg als Vater aller weiteren Dinge verunmöglichte.

Die Diskussion zwischen Gläubigen und Ungläubigen der Klimareligion ist beendet, wenn man als deren Initiator das kollektiv Unbewusste erkannt hat, das mit allen Mitteln den Zinsgeld-Kreislauf aufrechterhalten will. Die Intention der Klimareligion ist die "Begründung" einer "Energiewende", die als eine keynesianische Maßnahme zur Ausdehnung der Endzeit zu verstehen ist, bzw. als die ideale keynesianische Maßnahme: extrem teuer und vollkommen nutzlos. Ohne diese gigantische Geldverschwendung wäre die Volkswirtschaft längst in eine langsame deflationäre Abwärtsspirale geraten, die der "Normalbürger" von Tag zu Tag als "neue Normalität" akzeptiert hätte, bis nach 20 Jahren "Mad Max"-Szenario für die letzten Idioten die Steinzeit wieder "normal" gewesen wäre!

Alles ist irrelevant gegenüber der Aufrechterhaltung des Geldkreislaufs, und so entstand ebenfalls aus dem kollektiv Unbewussten heraus eine Corona-Religion, um einen als Deflations-Notbremse wirkenden Lockdown zu "begründen", der den bisher steilsten Börsencrash unterbrach und noch die größte Spekulationsblase aller Zeiten entstehen ließ, die am Ende umso schneller und dann vollständig platzt – weil nur der schnelle Weltuntergang auffällt und das nutzlose Programm löscht.

Normalität – was ist das eigentlich? 
 

Mittwoch, 12. Juni 2024

Prophezeiung – wie funktioniert das?

Früher war Prophezeiung einfacher, weil man nicht erst die Quantenmechanik widerlegen musste, damit sie geglaubt werden konnte. Gerade in diesen "modernen Zeiten" ist die Prophezeiung aber nicht nur weiterhin erlaubt, sondern sogar geboten, damit es überhaupt eine Zukunft geben kann. Genügend Mut und Phantasie vorausgesetzt, sollte dann nichts mehr schiefgehen:

There's perfect harmony
In the rising and the falling of the sea

DAX und Dow Jones seit 40 Jahren
DAX und Dow Jones seit 5 Jahren
And as we sail along
Idiot: benutzt Zinsgeld bis zum evident werden der globalen Liquiditätsfalle (Armageddon).
I never fail to be astounded by
The things we'll do for promises

Endzeit-Idiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion an eine Klimareligion zur "Begründung" einer idealen (d. h. extrem teuren und absolut nutzlosen) keynesianischen Maßnahme "Energiewende", um länger Zinsgeld benutzen zu dürfen (die Asylpolitik (*) ist auch nur Keynesianismus).
Covidiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion und der Klimareligion noch an eine Corona-Religion zur "Begründung" eines als Deflations-Notbremse wirkenden Lockdowns, um noch etwas länger Zinsgeld benutzen zu dürfen.
And a song
Russophobiot: glaubt zusätzlich an das Märchen vom "bösen Russen", womit er die faktische Nato-Osterweiterung zur hypothetischen "Russland-Westerweiterung" umdeuten und selbstzerstörerische Wirtschaftssanktionen "begründen" kann, die als Deflations-Notbremse 2te Brennstufe wirkend nochmal etwas länger die Benutzung von Zinsgeld erlauben.
We are the innocent
Garten Eden (Paradies) = freie (d. h. monopolfreie) Marktwirtschaft
We are the damned
Erbsünde = Privatkapitalismus (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz)
We were caught in the middle of the madness
Berg = Rentabilitätshürde des Urzinses
Hunted by the lion and the lamb
Vater (der Kultur) = Kreditangebot
Sohn = Kreditnachfrage für neue Sachkapitalien
heiliger Geist = umlaufgesichertes Geld (Geist = Geldumlauf; heilig = gesichert)
We bring you fantasy >> Zwischen samtenen Lügen
We bring you pain >> Der wahre Antichrist
It's your one great chance for a miracle >> 2024: Zivilisationsbeginn
Or we will disappear – never to be seen again >> Fallhöhe 18770
And all the fools sailed away >> Nächster Schritt: Weltuntergang

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist zu konstatieren, dass es eine vollständig sich selbst erfüllende Prophezeiung nicht gibt. In der kritischen Zeitspanne von der ersten Auferstehung am dritten Tag bis zum Jüngsten Tag muss etwas nachgeholfen werden, damit da nichts mehr schiefgehen kann. Ein mindestens ausreichender Anlauf zum nächsten Schritt wurde aber schon sichergestellt, und alles Weitere wird sich im besten Deutschland aller Zeiten – fast – wie von selbst ergeben. 
 

Dienstag, 11. Juni 2024

Normalität – was ist das eigentlich?

Ohne einen bedauerlichen "Betriebsunfall" im 6. vorchristlichen Jahrhundert wäre im zivilisierten Normalzustand der Natürlichen Wirtschaftsordnung nicht erst seit Silvio Gesell, sondern schon seit Jesus von Nazareth der heutige Stand der Technik ohne Massenarmut, Umweltzerstörung und Krieg im 3. oder 4. Jahrhundert erreicht worden, d. h. Normalität ist so unvorstellbar wie die 1700 Jahre entfernte Zukunft. Stattdessen befinden wir uns noch immer im zivilisatorischen Mittelalter der Zinsgeld-Ökonomie, deren Endzeit begann, als die atomare Abschreckung den 3. Weltkrieg als Vater aller weiteren Dinge verunmöglichte. Der heutige "Normalbürger" ist alles andere als normal, und die Frage ist nicht, wie es mit diesem weitergeht (der Mensch kann noch gerettet werden, der Idiot nicht mehr), sondern wie es 3G5 Idioten überhaupt gelingen konnte, sich noch bis auf 8G Idioten vermehrt zu haben, anstatt schon vor der Jahrtausendwende ausgestorben zu sein:

There's perfect harmony
In the rising and the falling of the sea

DAX und Dow Jones seit 40 Jahren
DAX und Dow Jones seit 5 Jahren
And as we sail along
Idiot: benutzt Zinsgeld bis zum evident werden der globalen Liquiditätsfalle (Armageddon).
I never fail to be astounded by
The things we'll do for promises

Endzeit-Idiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion an eine Klimareligion zur "Begründung" einer idealen (d. h. extrem teuren und absolut nutzlosen) keynesianischen Maßnahme "Energiewende", um länger Zinsgeld benutzen zu dürfen (die Asylpolitik (*) ist auch nur Keynesianismus).
Covidiot: glaubt neben der Zinsgeld-Religion und der Klimareligion noch an eine Corona-Religion zur "Begründung" eines als Deflations-Notbremse wirkenden Lockdowns, um noch etwas länger Zinsgeld benutzen zu dürfen.
And a song
Russophobiot: glaubt zusätzlich an das Märchen vom "bösen Russen", womit er die faktische Nato-Osterweiterung zur hypothetischen "Russland-Westerweiterung" umdeuten und selbstzerstörerische Wirtschaftssanktionen "begründen" kann, die als Deflations-Notbremse 2te Brennstufe wirkend nochmal etwas länger die Benutzung von Zinsgeld erlauben.
We are the innocent
Garten Eden (Paradies) = freie (d. h. monopolfreie) Marktwirtschaft
We are the damned
Erbsünde = Privatkapitalismus (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz)
We were caught in the middle of the madness
Berg = Rentabilitätshürde des Urzinses
Hunted by the lion and the lamb
Vater (der Kultur) = Kreditangebot
Sohn = Kreditnachfrage für neue Sachkapitalien
heiliger Geist = umlaufgesichertes Geld (Geist = Geldumlauf; heilig = gesichert)
We bring you fantasy >> Zwischen samtenen Lügen
We bring you pain >> Der wahre Antichrist
It's your one great chance for a miracle >> 2024: Zivilisationsbeginn
Or we will disappear – never to be seen again >> Fallhöhe 18770
And all the fools sailed away >> Nächster Schritt: Weltuntergang
 

Sonntag, 9. Juni 2024

Wer will schon vernünftig und glücklich sein?

"Zu guter Letzt möchte ich meinen vielen buddhistischen, christlichen, hinduistischen, jüdischen und moslemischen Freunden versichern, dass ich mich aufrichtig freue, wenn die Religion, die ihnen der Zufall beschert hat, zu ihrem Seelenfrieden beiträgt.
    Vielleicht ist es besser, unvernünftig und glücklich, als vernünftig und unglücklich zu sein. Am besten wäre es freilich, wenn Vernunft und Glück Hand in Hand gingen. Ob unsere Nachkommen dieses Ziel erreichen, wird die größte Frage der Zukunft sein. Durchaus möglich, dass sich mit der Antwort darauf entscheidet, ob wir überhaupt eine Zukunft haben."
 
Sir Arthur Charles Clarke (1917 – 2008)

Die Konfrontation mit den vom traditionellen Leben so unterschiedlichen europäischen Gütern führte oft zu einem Zusammenbruch des ganzen Wertesystems der indigenen Völker und zu einer Neuformung der sozialen Strukturen, in der Hoffnung, das Paradies und die Erlösung im Diesseits zu erreichen.
    Die westlichen Menschen führten aus, Reichtum entstehe aus Arbeit und komme auf die Inseln, wenn die Bewohner nur hart genug arbeiteten. Die Kultausübenden beobachteten jedoch, dass die Inselbewohner in den Missionen und den Lagern die härteste Arbeit erledigen mussten, aber den geringsten Teil der Waren erhielten. Westliche Versuche, den Cargo-Kult zu untergraben, indem Führern die Produktion der Güter in Fabriken vorgeführt wurde, scheiterten aus denselben Gründen, da auch hier klar zu erkennen war, dass die Oberschicht der Gesellschaft keineswegs identisch mit den hart Arbeitenden in den Fabriken war.


Innerhalb und ausserhalb von Cargo-Kulten

Wäre es möglich, einen Cargo-Kult aufzulösen, indem man den Kultausübenden das Cargo ihres Kultes erklärt und damit den Kult wegerklärt, wären die Cargo-Kulte Judentum, Katholizismus (stellvertretend für alles, was sich heute "christlich" nennt) und Islam seit Mai 2007 aufgelöst,...

Sach- und Finanzkapital in der Marktwirtschaft

...und seit 2008 wäre der Himmel auf Erden (Nachfrage äquivalent Angebot) verwirklicht, womit sich auch die Kulte Hinduismus und Buddhismus aufgelöst hätten und die ganze Menschheit seit 16 Jahren zivilisiert – bzw. vernünftig und glücklich – wäre. Seit dem Anfang des Idiotentums ist das jedoch nicht mehr so einfach, sonst wäre die monopolfreie Marktwirtschaft (Paradies) ohne Privatkapitalismus (Erbsünde) nicht erst seit Silvio Gesell, sondern schon seit Jesus von Nazareth verwirklicht. Der heutige Stand der Technik wäre ohne Massenarmut, Umweltzerstörung und Krieg im 3. oder 4. Jahrhundert erreicht worden und die Gegenwart wäre so unvorstellbar wie die 1700 Jahre entfernte Zukunft. Stattdessen müssen wir uns mit der schlechtesten aller möglichen Welten begnügen, in der man sich immer an das Drehbuch halten muss und einem nichts erspart bleibt:

(EÜ 1980 / Offenbarung 21,3-5) Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen, und sie werden sein Volk sein; und er, Gott, wird bei ihnen sein. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen. Er, der auf dem Thron saß, sprach: Seht, ich mache alles neu: Neues Grundgesetz