Sonntag, 24. Januar 2021

Teile und herrsche

Der Erwerb unnützer Kenntnisse ist ein sicheres Mittel, einen Menschen zum Empörer zu machen.

Gustave Le Bon, 1895

I am just a poor boy
Though my story's seldom told
I have squandered my resistance
For a pocketful of mumbles
Such are promises
All lies and jest
Still, a man hears what he wants to hear
And disregards the rest


Paul Simon, 1968

Die nutzloseste und zur höchsten Empörung führende Kenntnis ist das Lesen dieses Buches,...

Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld

...solange es nicht gelingt, die Natürliche Wirtschaftsordnung (Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft) zu verwirklichen. Alle anderen zu bedauern, die damit kein Problem haben und die Welt so akzeptieren, wie sie nach 3000-jähriger Volksverdummung werden musste, ist ein schwacher Trost, wenn die Marktwirtschaft (Paradies) schon soweit vom Privatkapitalismus (Erbsünde) geschädigt wurde, dass die Bedauernswerten sogar noch auf eine Corona-Religion hereinfallen müssen, um endlich von der Zinsgeld-Religion loszukommen. Diesen verkommenen Schrotthaufen am Ende aufräumen zu müssen, wünscht man dem ärgsten Feind nicht, aber es bleibt dem Bedauernden nichts anderes übrig:

Herrschaft des Rechts

Das kommt dabei heraus, wenn man zu neugierig ist. Auf der anderen Seite besteht für euch jetzt kein Grund mehr, das oben verlinkte Buch nicht zu lesen, denn das Aufräumen des verkommenen Schrotthaufens habe ich mir schon aufgehalst und ihr dürft die Show genießen – entweder als aktive oder als passive Zuschauer. Für Erstere (also solche, die sich dann doch mal bequemen, das Buch bis zum Jüngsten Tag gelesen zu haben), werden nach dem Jüngsten Tag interessante und gut bezahlte Jobs frei, denn schließlich handelt es sich um einen globalen Schrotthaufen, in dem die schnelle Entsorgung der ehemaligen berufsmäßigen Vollidiotie einige Lücken hinterlässt. Entsprechende Sprachkenntnisse sind von Vorteil.

 
Wünsche viel Spaß beim Lesen, ich habe noch was anderes zu tun...

Stefan Wehmeier, 24.01.2021 
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten