Dienstag, 2. Juni 2020

Renaissance der Wissenschaft


Selbst wenn es einen Treibhauseffekt in der Erdatmosphäre gäbe, würde auch eine Verdoppelung des CO2-Gehalts, die durch menschliche Aktivität nicht zu erreichen wäre, keine nennenswerte Temperaturerhöhung bewirken; aber es gibt – auch wenn CO2 ein Infrarot-aktives Gas ist – gar keinen Treibhauseffekt, weil die Erdatmosphäre zum Weltall hin offen ist. Tatsächlich kommt es sogar zu einer ganz leichten Abkühlung durch Infrarot-aktive Gase gegenüber einer Atmosphäre ohne diese Gase (also z. B. allein aus N2 bestehend). Darüber hinaus ist ein höherer CO2-Anteil in der Erdatmosphäre wünschenswert für ein besseres Pflanzenwachstum.

Selbst wenn das in der Öffentlichkeit verbreitete Modell, dass es "krankmachende Viren" gibt, richtig wäre, gäbe es ohne den "Corona-Test" (bei dessen Unzuverlässigkeit man genauso gut eine Münze werfen kann) keine "Corona-Pandemie", sondern nur eine gewöhnliche Grippewelle mit eher weniger Toten als in den letzten Jahren. Doch es gibt keine "krankmachenden Viren", die "Wissenschaft" der Virologie ist komplett auf dem Holzweg, und Impfungen bewirken nur Umsatz für die Pharmaindustrie und weiteren Umsatz mit Folgebehandlungen von Impfschäden.

In ungewöhnlicher Zeit gibt es seltsame Phänomene, die weder für Dummköpfe noch Systemtrottel erklärbar sind. Erstere mögen den beiden ersten Textabschnitten zustimmen, können sich aber nicht erklären, was mit einer Klimareligion und einer Corona-Religion Sinnvolles bezweckt werden soll; und Letztere müssen die beiden ersten Textabschnitte für "übelste Verschwörungstheorie", "staatsgefährdende Hetzpropaganda" oder gar Blasphemie halten, um noch an die Sinnhaftigkeit der "hohen Politik" glauben zu können und bis auf Weiteres Systemtrottel bleiben zu dürfen.

"But please remember: this is only a work of fiction. The truth, as always, will be far stranger."

Arthur C. Clarke & Stanley Kubrick, 1968

Den Systemtrotteln ist nicht mehr zu helfen, bevor sie zu Dummköpfen aufgestiegen sind, und von denen mag es einige geben, die keine Dummköpfe mehr sein wollen und für weitere Informationen offen sind, unabhängig davon, ob sie ihnen jetzt schon gefallen oder erst etwas später.

    There before him, a glittering toy no Star-Child could resist, floated the planet Earth with all its peoples.
     He had returned in time. Down there on that crowded globe, the alarms would be flashing across the radar screens, the great tracking telescopes would be searching the skies – and history as men knew it would be drawing to the close.
     A thousand miles below, he became aware that a slumbering cargo of death had awoken, and was stirring sluggishly in its orbit. The feeble energies it contained were no possible menace to him; but he preferred a cleaner sky. He put forth his will, and the circling megatons flowered in a silent detonation that brought a brief, false dawn to half the sleeping globe.
     Then he waited, marshalling his thoughts and brooding over his still untested powers. For though he was master of the world, he was not quite shure what to do next.
     But he would think of something.

Die Klimareligion war "Begründung" für die ideale (d. h. sündhaft teure und vollkommen nutzlose) keynesianische Maßnahme "Energiewende", um die Zinsgeld-Ökonomie hinauszuzögern und die Börsenkurse ohne realwirtschaftliche Entsprechung in die Höhe zu treiben; und mit der durch die Corona-Religion provozierte Überreaktion der "hohen Politik" wird die Zinsgeld-Ökonomie gecrasht (Aktualisierung: der totale Börsenabsturz ist auch theoretisch nicht mehr zu verhindern) und die Politiker werden gleich mit entsorgt, weil man ihnen die Schuld am Ruin der Wirtschaft geben wird.
     In der Kombination haben diese aus dem kollektiv Unbewussten heraus gesteuerten Ereignisse die Selbstvernichtung der Menschheit verhindert und ermöglichen in der Folge die Natürliche Wirtschaftsordnung (Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft) als den eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation ab 2021.
     Die Marktwirtschaft (Paradies) vom parasitären Gegenprinzip des Privatkapitalismus (Erbsünde) zu befreien, ist notwendig, weil der aus der Sachkapital-Knappheit resultierende Kapitalzins (Frucht vom Baum der Erkenntnis)...
1980-1989: 7,65%
1990-1999: 6,64%
2000-2009: 4,15%
2010-2019: 1,06%
...für den Zinsgeld-Umlauf zu gering geworden ist und die Wiederherstellung erneuter Sachkapital-Knappheit nur durch den dritten Weltkrieg möglich wäre, der seit dem zweiten Weltkrieg durch die atomare Abschreckung verhindert wird. Allein eine konstruktiv umlaufgesicherte Indexwährung in Verbindung mit einem allgemeinen Naturressourcen- und Bodennutzungsrecht kann den Zerfall der Arbeitsteilung – und damit den Rückfall in die Steinzeit bis Jahresende – nicht nur verhindern, sondern erstmals die Arbeitsteilung ohne systemische Ungerechtigkeit verwirklichen:


Der rein ökonomische Aspekt des eigentlichen Beginns der menschlichen Zivilisation (der schon vor 2000 Jahren möglich gewesen wäre) ist verglichen mit der Renaissance der Naturwissenschaft nur eine Trivialität. Die unter dem ungesunden Einfluss der "Mutter aller Zivilisationsprobleme" entstandene und als "Königin der Wissenschaften" geglaubte moderne Physik hat das Verstehen der lebendigen Natur nicht erhöht, sondern hat die Menschheit im Gegenteil davon entfernt. Zwar ist so gut wie alles, was handwerklich oder industriell erzeugt wird, physikalisch erklärbar (was der Physik ihren allgemein geglaubten Titel eingebracht hat), jedoch sind diese Erzeugnisse, die unsere "moderne Zivilisation" ausmachen, nur tote Gegenstände. Inwieweit die lebendige Natur überlegen ist, wird daran deutlich, dass die Signalverarbeitungskapazität einer einzelnen Ameise größer ist als die des gesamten World Wide Web mit allen daran angeschlossenen PCs!

Die Signalverarbeitungskapazität eines Menschen ist entsprechend größer – und was wir bisher davon genutzt haben, ist erbärmlich. Nutzt man davon nur etwas mehr als bisher üblich, kann man "einfach mal so" (OK, es hat über elf Jahre gedauert, aber ich übe noch) den dritten Weltkrieg verhindern und den Himmel auf Erden (Nachfrage äquivalent Angebot) verwirklichen. Wer nach einer "physikalischen Erklärung" sucht, wird keine finden, denn alles vermeintlich Physische ist tatsächlich "just a picture - an image caught in time" – und das ist keinesfalls unerklärlich: Das Universum ist ein Zeitwellen-Hologramm und die selbstschwingenden Oszillatoren (Atome) mit Komparatoren (Protonen) und Integratoren (Neutronen) im Kern sind lineare PWM-Verstärker, die Signale auf den Fluss der Zeit modulieren, die nicht nur im Einsteinschen Sinne relativ ist. Die einfachste Kombination Deuterium ist funktional ein SODFA mit hervorragender Klangqualität und Helium-4 klingt als Sinus-Cosinus-Modulator noch besser. Weitere Atome des Periodensystems konnte ich noch nicht ausprobieren, bin aber sicher, dass sie umso interessantere Eigenschaften der analogen Signalverarbeitung aufweisen, je mehr Komparatoren und Integratoren (Nukleonen) sinnvoll verschaltet werden. Von Atomen geht es weiter zu Molekülen, Makromolekülen, Zellen, Mehrzellern – Ameisen sind dann schon etwas sehr Komplexes – und alle Lebewesen sind durch über-lichtschnelle Zeitwellen miteinander verbunden.

Das Zeitwellen-Hologramm ist programmierbar, und dafür reichen ein PC und eine Internetseite. Wie oft diese angeklickt wird, ist bei Projektstart nicht so wichtig; Hautsache, die Information ist wahr und führt zu emotionalen Reaktionen, die sich durch morphische Resonanz (was morphische Felder sind, sollte jetzt klar sein) besonders gut und weit im kollektiv Unbewussten (die Grundlage dafür sollte jetzt ebenfalls klar sein) der halbwegs zivilisierten Menschheit ausbreiten. Das durch Genesis_2,4b-3,24 ursprünglich definierte morphogenetische Feld "zivilisierter Kulturmensch" stand im Dezember 2008, aufgrund der noch immer nicht überwundenen Erbsünde, kurz vor der Vernichtung, entweder durch den finalen Atomkrieg, oder einen langsamen Zerfall der öffentlichen Ordnung bis zum "Mad Max"-Szenario aufgrund der sich verstärkenden globalen Liquiditätsfalle (Armageddon), die den Zinsgeld-Kreislauf endgültig stoppen würde. Diese größte anzunehmende Katastrophe der Weltkulturgeschichte ist der halbwegs zivilisierten Menschheit intellektuell nicht zu vermitteln, ebenso wenig wie die einzige Lösung, die für denkende Menschen "ja doch nur aus einer Reihe banalster Selbstverständlichkeiten besteht." Das selbständige Denken wird jedoch bei fast allen vom Programm Genesis mit dem künstlichen Archetyp Jahwe=Investor blockiert, sodass zuerst das nutzlose Programm gelöscht werden muss, damit die Menschheit eine Zukunft hat:


Um das Programm Genesis zu löschen, ohne die Menschheit auszulöschen, habe ich Jahwe dazu angeleitet, alle seine Untertanen in die gewünschte Richtung zu bewegen, was zu den Symptomen Klimareligion (für irrsinnigen Keynesianismus zum hoch-spekulieren) und Corona-Religion (für den größten Finanzcrash aller Zeiten) führte, damit am Ende der Zinsgeld-Kreislauf in kürzester Zeit zusammenbricht, denn bei einem langsamen Zusammenbruch wäre nichts mehr zu retten:

(Einheitsübersetzung 1980 / Mk 13,19-20) Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird. Und wenn der Herr diese Zeit nicht verkürzen würde, dann würde kein Mensch gerettet; aber um seiner Auserwählten willen hat er diese Zeit verkürzt.

Wann der finale Crash passieren und wodurch er ausgelöst würde, war nicht vorhersehbar, aber im Nachhinein betrachtet hat die Kollektivintelligenz den bestmöglichen Weg gewählt, auf den ich nie gekommen wäre. Zum Einen ist das nutzlose Programm schon gelöscht, denn auch wenn alle "Corona-Maßnahmen" bereits am 21.04. aufgehoben worden wären, wäre der Point of no Return längst überschritten und bis Jahresende müssten ohne freiwirtschaftliche Geld- und Bodenreform über 90% der Weltbevölkerung verhungern; zum Anderen hat der "Corona-Shutdown" die denkbar genialste Bullenfalle entstehen lassen, die den finalen Absturz der Börse zusätzlich beschleunigt. Denn je länger Millionen von hoffnungslos naiven Kleinanlegern noch an das Märchen von einer "baldigen wirtschaftlichen Erholung nach Beendigung aller Corona-Maßnahmen" glauben und wie die Verrückten Aktien kaufen (kluge Großanleger sind längst ausgestiegen), desto steiler wird der finale Absturz, der vorsichtig geschätzt 70 Billionen Dollar Aktienvermögen vernichten wird. Für die globale Arbeitsteilung ist das genauso verheerend wie ein Atomkrieg, nur dass die Menschen noch für kurze Zeit am Leben bleiben, damit allein durch Zustimmung zum neuen Grundgesetz der dann konstruktiv umlaufgesicherte Geldkreislauf wieder gestartet werden kann.

Hat man verstanden, wie die lebendige Natur funktioniert (das ist der berühmte Heilige Gral), und blockiert die Auffassungsgabe nicht länger durch eine naiv-mechanistische "Sicht der Dinge", die in der seit zweieinhalb Jahrtausenden zum Cargo-Kult mutierten Zinsgeld-Ökonomie auf die Spitze getrieben wurde, kann man durch Gedankenkontrolle die ganze Welt verändern und dem eigenen Willen unterwerfen. Das hier (der Auslöser hätte ein beliebiges anderes Ereignis sein können)...


...wäre ohne meine Einflussnahme schon vor zehn Jahren passiert (egal mit welchem Präsidenten) und heute wäre die einstige USA im Stadium "Mad Max 2". Dafür hätte nach der "Finanzkrise" nur der Kongress es ablehnen müssen, die Staatsverschuldung über eine "maximale Obergrenze" hinaus zu erhöhen. Es wäre zu einer deflationären Abwärtsspirale gekommen; die Wirtschaft und parallel die öffentliche Ordnung wären komplett zusammengebrochen.

An dieser Stelle sei daran erinnert, dass die "westliche Zivilisation" allein aus der Hoffnung heraus entstand, dass eines fernen jüngsten Tages der "Himmel auf Erden" Wirklichkeit sein würde. Ohne diese Hoffnung wäre nach dem Untergang des antiken Römischen Reiches Schluss gewesen, Europa wäre in die Steinzeit zurückgefallen und der "Wilde Westen" gar nicht erst von Europäern besiedelt worden. Seit dem zweiten Weltkrieg verhindert die atomare Abschreckung den dritten Weltkrieg zur erneuten Anhebung des Zinsfußes, sodass ab 1968 die Hoffnung auf den wahren Himmel auf Erden mit "2001: Odyssee im Weltraum" konkretisiert werden musste, um das "Seil, geknüpft zwischen Tier und Übermensch" ins nächste Jahrtausend zu retten. Dann fiel mir die Aufgabe zu, den Himmel auf Erden zu verwirklichen. Das hätte ich auch geschafft, ohne bereits zu wissen, dass Atome selbstschwingende PWM-Verstärker für Zeitwellen sind. Mit diesem Wissen können schon in den nächsten Jahrhunderten alle phantastischen Technologien zur Verfügung stehen, die im letzten Buch der Heiligen Schrift beschrieben sind. Über die Trivialitäten allgemeiner Wohlstand, saubere Umwelt, dauernder Weltfrieden bei maximaler persönlicher Freiheit und dass jedem Menschen die ganze Erde gehört hinaus, werden daher nicht nur bewusste Wiedergeburt und Telepathie selbstverständlich, sondern es gilt bereits ab 2021 und nicht erst in ferner Zukunft:

(Arthur C. Clarke) "They will have time enough, in those endless aeons, to attempt all things, and to gather all knowledge. They will not be like gods, because no gods imagined by our minds have ever possessed the powers they will command. But for all that, they may envy us, basking in the bright afterglow of Creation; for we knew the universe when it was young."

Welch ein Sprung vom aktuellen Zustand des einstigen "God´s own country" zum neuen Zustand! Hier müssen wir versuchen, die eigenen Köpfe anzustrengen, statt fremde Köpfe einzuschlagen.


Stefan Wehmeier, 02.06.2020 


Kommentare:

  1. Du sagst, jedes natürliche Analogsignal ist aus diskreten Werten zusammengesetzt? Alle Elektronik bisher nur eine billige Kopie der Natur? Warum sind es Zeitwellen? Zeit ist doch nur der Unterschied zwischen zwei Messungen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ausgangssignal eines PWM-Verstärkers wird durch Tiefpassfilterung zu einem Analogsignal, dessen Kurvenverlauf dem analogen Eingangssignal entspricht. Der Restripple auf dem verstärkten analogen Ausgangssignal wird verschwindend klein, wenn der PWM-Verstärker mit sehr hoher Frequenz im Verhältnis zur maximalen Anstiegsgeschwindigkeit des Eingangssignals arbeitet. Atome als natürliche PWM-Verstärker schwingen um viele Größenordnungen schneller als alles, was der Mensch künstlich erzeugen kann.

      Ein moderner Mikroprozessor kann 10 Milliarden Einzeltransistoren enthalten, von denen jeder nur eine logische 1 oder eine logische 0 abbilden kann, und die Taktfrequenz beträgt etwa 3 Gigahertz. Jeder dieser winzigen Einzeltransistoren besteht aber immer noch aus vielen tausend Siliziumatomen in p- und n-dotierten Schichten, während in der lebendigen Natur bereits ein einzelnes Siliziumatom als ein analoger PWM-Verstärker mit fast unendlich vielen Zwischenwerten von 0 bis 1 und einer unvergleichlich höheren Schwingfrequenz funktioniert.

      Dabei darf man sich Atome nicht materialitisch vorstellen. Protonen und Neutronen sind keine "Kügelchen", die von kleineren "Kügelchen", den Elektronen, umkreist werden. Aus der Quantenphysik ist schon der Welle/Teilchen-Dualismus bekannt, nach dem z. B. ein Elektron, je nach Art der Beobachtung, einmal als Welle und einmal als "Teilchen" erscheint. Dabei gilt: Je größer die Masse, desto mehr überwiegt der "Teilchencharakter", und je kleiner die Masse, desto mehr überwiegt der Wellencharakter. Über die Quantenphysik hinaus, von der schon Albert Einstein sagte, das sei noch nicht "der wahre Jakob", kann man den Welle/Teilchen-Dualismus hinter sich lassen und alles als Welle auffassen, wenn man "Teilchen" als "Welle in der Zeit" versteht.

      Nach der Relativitätstheorie ist die Zeit im makroskopischen Bereich und entweder nahe der Lichtgeschwindigkeit oder bei sehr hoher Gravitation (z. B. im Orbit eines Neutronensterns) relativ (Zeitdilatation). Also kann die Zeit auch im mikroskopischen Bereich (unterhalb der Quantenebene) relativ sein und hochfrequente Schwingungen können auf den "Fluss der Zeit" moduliert werden, die bei materialistischer Betrachtung als "Teilchen" erscheinen.

      Wie das genau funktioniert, kann ich noch nicht sagen; dazu ist noch viel Forschungsarbeit nötig. Aber allein die funktionale Beschreibung von Protonen als Komparatoren und Neutronen als Integratoren macht schon jetzt so viele Zusammenhänge erklärbar (z. B. den spontanen Beta-Zerfall eines freien Neutrons und warum es nicht zerfällt, wenn es in einem Atomkern an ein Proton gebunden ist), die "physikalisch betrachtet" zwar irgendwie beschreibbar, aber nicht mehr erklärbar sind, dass die funktionale Beschreibung nicht mehr zu leugnen ist.

      Löschen
  2. Ok, das ist soweit einleuchtend, und gar nicht so weit weg von einigen Modellen zur Erklärung dieses irren "Teilchenzoos", bis auf eben die Vorstellung von Zeit/Raum als schwingende Feldgröße. Naja, habe auch Burkard Heims 6/12 Dimensionen noch nicht begriffen, aber denke da gibt es eine Verbindung.

    AntwortenLöschen
  3. Eins ist sicher, 'denn sie wissen nicht was sie tung' gilt auch für CERN.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der "Hochenergiephysiker" gleicht einem Irren, der die Funktion eines elektronischen Gerätes "ergründen" will, indem er es mit größtmöglicher Geschwindigkeit gegen eine Wand schmettert und dann mit äußerster Akribie die Bruchstücke untersucht.

      Löschen
  4. Ernsthaft, niemand dort kann wirklich erklären was Masse ist. Mehr als eine Beschreibung der Auswirkung als Impuls oder Potential habe ich noch nicht gefunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der beste Ansatzpunkt ist vielleicht: Masse ist etwas, was sich nicht so leicht verschieben lässt. Das impliziert bereits, dass man bei fortschrittlicher Technologie nicht unbedingt viel Energie benötigt, sondern vielleicht "nur" ein sehr trickreiches Verfahren, das nicht so leicht zu entdecken ist.

      Löschen
  5. Höchst interessante Fragen und Antworten, danke für beides!
    Fragen habe ich auch noch unzählige...

    G. Hannich: https://youtu.be/Ax-coTthJtY
    Geldumlaufgeschwindigkeit sinkt auf neues Rekordniveau - so kann es keine Inflation geben!

    AntwortenLöschen
  6. 3% weniger Ust. und 300€ Bonus pro Kind wird nicht genügen als Anschubser. - Leider laufen die Protestler vor Ort noch Andreas Popps Plan B hinterher... Es wird schnell gehen, mir wiederum nicht schnell genug.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht darum, dass nicht nur billige Konsumgüter, sondern auch teure Investitionsgüter (Werkzeuge, Maschinen, Häuser, Fabriken, etc.) gekauft werden, die wieder neue Arbeitsplätze schaffen. Das passiert aber nicht, wenn aus den Investitionsgütern (Sachkapitalien) über den Arbeitslohn hinaus noch mindestens der Urzins des Anschaffungspreises als Rendite erwirtschaftet werden muss, denn dann wird das Geld eben nicht investiert, sondern für Spekulationszwecke liquide gehalten. Das ist die Liquiditätsfalle, in der wir uns befinden. Um aus der Liquiditätsfalle herauszukommen, muss entweder das schon vorhandene Sachkapital zerstört werden (das machen Idioten, solange es keine atomare Abschreckung gibt), oder das Geld muss geändert werden, damit es sich auch ohne Urzins für weitere realwirtschaftliche Investitionen zur Verfügung stellt (dafür sind Idioten zu dumm). Zur Überwindung der allgemeinen Idiotie ist es hilfreich, wenn zuerst die berufsmäßigen Vollidioten (Politiker) entsorgt werden.

      Löschen
  7. Diese Ungeduld kenne auch ich nur zu gut. Als mir die z.B. nur allein die Unmenge dummen Geschwätzes meiner Mitgeschöpfe, welches einem unwillkürlich begegnet, bewusst wurde und noch immer wird, ist es manchmal schwer erträglich.
    Doch Stefan hätte wahrlich mehr Grund sich deswegen zu beschweren.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, stimmt schon, allerdings kenne ich die Wahrheit über Wirtschaft und Politik schon seit den Zeiten der Humanwirtschaftspartei, nur habe ich, soweit ich weiß, seitdem nicht ein einziges mal vermocht einen Blinden sehend zu machen. Ich sehe auch noch andere Kräfte mächtig am Rad der Zeit drehen, solche die unbedingt ihre Macht behalten wollen: https://youtu.be/8lh-HGcXE1Q

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich sehe auch noch andere Kräfte mächtig am Rad der Zeit drehen,..."

      In einer vollständig religiös verblendeten Gesellschaft (zum Cargo-Kult mutierte Zinsgeld-Ökonomie bis März 2007) ist die stärkste Kraft das kollektiv Unbewusste, das zuerst das Überleben der Art sichert. Gibt es dann jemanden, der aus der religiösen Verblendung aufersteht und der Kollektivintelligenz die einzige Möglichkeit einprogrammiert, wie die Art überlebt, wird die Masse der religiös Verblendeten aus dem Unterbewusstsein heraus in die Richtung bewegt, die das Überleben der Art sichert. Alle anderen "Kräfte" sind irrelevant.

      Damit das Unternehmen ganz sicher gelingt, hat Jesus von Nazareth vor 2000 Jahren für die nötige "Hebelwirkung" gesorgt. Wie gesagt, die "Westliche Zivilisation" entstand nur aus der Hoffnung heraus, dass eines fernen Jüngsten Tages der Himmel auf Erden Wirklichkeit wird. Jetzt gibt es für das Überleben der Art keine andere Möglichkeit mehr und das kollektiv Unbewusste ist entsprechend vorprogrammiert. Bis auf Weiteres brauche ich gar nichts mehr zu machen; der Rest verwirklicht sich praktisch von selbst.

      Löschen
  9. Gs, die Worte vernehm ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Nenn mich Thomas, aber ich will wissen. https://youtu.be/UmkQ-Y2FLdk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein alter Dummschwätzer, der Vermutungen darüber anstellt, welchem Zweck die Corona-Religion dienen könnte, und der sich "wichtig" dabei vorkommt, dass er Dummköpfe gefunden hat, die Interesse an seinen sinnfreien Vermutungen zeigen.

      Das ist der Unterschied zwischen einem Wissenschaftler und einem Dummschwätzer: Ein Wissenschaftler sucht nach Wahrheiten, um mehr von der Welt zu verstehen, während ein Dummschwätzer sich nicht die Bohne für Wahrheiten interessiert, sondern sich "verkaufbare Vorurteile" ausdenkt, mit denen er sich Dummköpfen gegenüber "wichtig" machen kann.

      Löschen
  10. Na, dann hoffen wir mal, dass das Interesse an sinnfreien Vermutungen bald um Null ausgeregelt ist.

    AntwortenLöschen